Gärtnern für Selbstversorger – Leben auf dem Lande mit Familie Mandelmann

Über den Selbstversorgerhof der Familie Mandelmann in Südschweden und die TV-Doku habe ich bereits hier geschrieben.

Bereits zwei Jahre bevor sie mit der TV-Serie in Schweden bekannt wurden, erschien ihr Buch mit dem Titel „Gärtnern für Selbstversorger“ in deutscher Übersetzung im Kosmos Verlag.

Das Buch von Marie und Gustav Mandelmann verbindet Philosophie und Praxis rund um das Thema Selbstversorgung auf besondere Art und Weise. Ob man nun eine handfeste Anleitung für kleine und große Gartenprojekte sucht oder auf Balkon und Terrasse oder einem Acker Gemüse anbauen möchte, Familie Mandelmann öffnet die Tore ihres Hofes Djupadal in Schweden und lässt den Leser in ihre wunderbare und ursprüngliche Welt eintauchen. Sie verraten nicht nur Tipps und Tricks zum Gemüseanbau und leckere Rezepte, sondern bieten auch Inspirationen zum Leben und Gärtnern mit den Jahreszeiten. Dieses wundervolle Buch lädt zum Träumen und Selbermachen ein! Der Erfahrungsschatz von Marie und Gustav wird durch die wunderbaren Zeichnungen ihrer Tochter Tora hervorragend ergänzt.

Vor-/Erstfrühling und Vollfrühling
Im Vorfrühling beginnen die landwirtschaftlichen Aktivitäten auf dem Hof Djupadal: Ein Gewächshaus wird gebaut, der Frühjahrsputz und das Düngen im Gewächshaus folgen, der Garten wird zum Leben erweckt, mehrjährige Gemüse und Obstbäume gepflegt, neue Pflanzen angebaut, Weinstöcke beschnitten sowie erneuert und vieles mehr. Im darauf folgenden Vollfrühling dreht sich alles um Dünger, den Boden ohne Umgraben zu bebauen, die Aussaat von Getreide, Gemüse und Blumen, die Ernte von Frühgemüse wie Bärlauch und leckere Rezepte, den Kauf von Hühnern und Schafen und deren Aufzucht sowie die Verwertung der Eier.

Mitsommerzeit/Frühsommer und Hochsommer
Erfahren Sie alles über die Arbeiten der Familie Mandelmann im Früh- und Hochsommer: Im Frühsommer finden die späten Auspflanzungen zum Beispiel von Bohnen statt, der Kartoffelacker wird bearbeitet, im Gewächshaus wird gepflegt und der Sommerschnitt durchgeführt, es wird gemolken, gekäst und die Schafe werden geschoren. Im Hochsommer wird das Gemüse geerntet, die Ernte verwertet und das Getreide eingefahren.

Frühherbst und Voll-/Spätherbst
Entdecken Sie, was der Herbst zu bieten hat und wie Sie die Selbstversorgung während der kalten Jahreszeit sichern: Im Frühherbst dreht sich alles um Mirabellen, Pflaumen und Haferpflaumen, die Weintrauben-Ernte, das Imkern, die Herbstbepflanzung und die eigene Hausapotheke. Im Spätherbst werden die Äpfel geerntet, Marmeladen aus Quitten werden hergestellt, der Kohl hat Hochsaison, es gibt allerlei Wurzelgemüse und Haus und Tiere werden auf den Winter vorbereitet.

Früh- und Hochwinter
Im Frühwinter, wenn nahezu Vegetationsruhe herrscht, ist es an der Zeit, sich auf den bevorstehenden Hochwinter einzustellen: Erfahren Sie unter anderem wie Familie Mandelmann die Tiere auf den Winter vorbereitet, Lämmer und Schafe schlachtet, eigenes Mehl mahlt, Brot backt oder ihr eigenes Bier braut. Begleiten Sie die Mandelmanns im Hochwinter zum Beispiel bei ihren Planungen für die ersten Aussaaten für das Gewächshaus, der Winterernte von Salat, dem Wursten oder dem Winterschnitt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s