Mittsommer im Stockholmer Schärengarten auf Grinda

Eines der denkwürdigsten Mittsommerfeste habe ich vor einigen Jahren auf Grinda, einer Insel in den Stockholmer Schären erlebt. Wer Mittsommer einmal nicht ruhig und beschaulich verbringen möchte, sondern sehen will, wie tausende Stockholmer auf einer verhältnismäßig kleinen Insel den längsten Tag des Jahres feiern, der sollte es sich nicht entgehen lassen, diesen Tag auf Grinda zu verbringen.

grinda
Hier ist der Link zu Google Maps

Vom Strömkajen mitten in Stockholm verkehren der Waxholmsbolaget und die Cinderellabåtar während der Sommermonate mehrmals täglich nach Grinda. Die Fahrtdauer von Stockholm aus beträgt ca. 2 Stunden. In dieser Zeit kann man an Bord des Schiffes die herrliche Schärenlandschaft genießen.  Grinda ist ein beliebtes Ausflugsziel, nicht nur zu Mittsommer, aber insbesondere an diesem Tag.

Die Insel ist bereits seit dem Mittelalter bewohnt. Bereits um 1500 scheint ein steuerpflichtiger Landwirt auf der Insel gelebt zu haben. Verbürgt ist, dass es seit 1777 ein Wirtshaus auf Grinda gibt, das in früheren Zeiten von den Seeleuten die in den Schären unterwegs waren, besucht worden ist. Anfang des 19. Jahrhunderts kauften drei Bauern, die auf anderen Schäreninseln lebten, Grinda um dort Landwirtschaft zu betreiben. Im Jahr 1905 erwarb der erste Direktor der Nobelstiftung, Henrik Santesson, die Insel und beauftragte den Architekten Ernst Stenhammar, eine Jugendstilvilla zu errichten. Diese dient heute als Restaurant und heißt Grinda wärdshus. 1944 kaufte die Stadt Stockholm die Insel, mit dem Ziel eine Ferienhaussiedlung und einen Campingplatz  zu errichten, um jenen Stockholmern, die nicht über eine eigene Stuga in den Schären oder am Festland verfügten, die Möglichkeit zu geben auf Grinda ihre Ferien verbringen zu können.

Sollte man auf der Insel übernachten wollen, so gibt es für fast jede Preiskategorie ein Angebot. Grinda Hotell entspricht von der Ausstattung und den Preisen dem gehobenen schwedischen Durchschnitt. Wer über ein kleineres Reisebudget verfügt, findet in der Ferienhaussiedlung oder im Vandrarhem eine angenehme Unterkunft. Der Zeltplatz entspricht dem einfacheren skandinavischen Standard. Wer beim Campen üblicherweise die Kriterien des ADAC-Campingführers anlegt, ist hier definitiv falsch. Unter diesem Link ist die Preisliste der verschiedenen Angebote in englischer Sprache zu finden. Die Preise sind in schwedischen Kronen angegeben.

Wie oben bereits angesprochen, ist die Insel ein beliebtes Ausflugsziel der Stockholmer. Besonders zu Mittsommer. Wer sich in dieser Nacht auf der Insel einquartiert, muss damit rechnen, dass er/sie keinen ruhigen Schlaf finden wird. An diesem Tag, in dieser Nacht, wird Party gemacht. Ohne Rücksicht auf die Ruhebedürfnisse anderer. Wer nicht gerade zu Mittsommer auf der Insel übernachtet, der findet hier eine ruhige, stille, idyllische und typisch schwedische Schäreninsel vor.

387
Dieses Bild zeigt eine nicht untypische Ausstattung von Grinda Besuchern zu Mittsommer.

Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich an Mittsommerfeiern in Schweden immer im Familienrahmen bzw. in den großen Freilichtmuseen in Skansen oder in Västerås teilgenommen. Dort wurde nach dem offiziellen Teil, also dem Aufstellen der Midsommarstången und dem traditionellen Singen und Tanzen, anschließend Familien- und Kindergerecht gefeiert. Auf Grinda erlebte ich zum ersten Mal wie Midsommar von schwedischen Jugendlichen oder partyfreudigen Erwachsenen gefeiert wird.  Trotz der großen Mengen an Alkohol die dann im Spiel sind, lautet mein Fazit, dass es eigentlich sehr ruhig und unproblematisch abläuft.  Besonders auffällig war, dass es trotz der vielen Menschen auf der Insel keine Müllberge gab. Auch durch Alkohol angeheiterte Schweden sammeln ihren Müll und lassen ihn nicht einfach liegen.

Mein Fazit: Wer Mittsommer in Schweden einmal mitten im Trubel der Einheimischen verbringen will, sollte sich um die Mittagszeit auf der Insel einfinden und dem traditionellen Teil von Mittsommer beiwohnen und anschließend selbst mitfeiern oder über die Insel wandern um sich anzusehen wie die anderen Inselbesucher feiern. Die Mitnahme eines großen Picknickkorbes ist Pflicht!  Sollte man nicht auf der Insel übernachten wollen, so besteht die Möglichkeit am Abend (ca. 22 Uhr, bzw. siehe die aktuellen Fahrpläne) nach Stockholm retour zu fahren und ab Mitternacht in der Stockholmer Innenstadt (z.B. Götgatan) mit den Einheimischen und Touristen weiter zu feiern. Wer es ruhig und beschaulich haben möchte, MUSS diese Insel an diesem Tag meiden!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mittsommer im Stockholmer Schärengarten auf Grinda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s