Helena af Sandeberg – Sommar i P1

Sie war 19 Jahre alt und befand sich zur Schauspielausbildung in New York, als sie die Mitteilung erhielt, dass ihre Mutter im Sterben liegt. Am selben Abend sollte sie auftreten, der nächste Flug nach Hause wäre am selben Tag nicht mehr erreichbar gewesen. Sie hat ihren Mut zusammengenommen und ist aufgetreten, nach Hause geflogen und zu spät gekommen. Knapp 20 Jahre später holen sie die Ereignisse bei den Dreharbeiten zum Film „Blondie“ ein.

Ihren Durchbruch schaffte sie mit der Rolle der Ewa Kaludis in der Håkan Nesser Verfilmung „Kim Novak badade aldrig i Genesarets sjö“. Im Fernsehen sah man sie zuletzt, auch in Deutschland, in der Serie „Oskyldigt dömd – Unschuldig verurteilt“ an der Seite von Mikael Persbrandt.

Helena af Sandeberg erzählt in den 60 Minuten nicht nur darüber wie sie zur Schauspielerei gekommen ist, immer wieder sind es sehr private Momente die in ihre Sendung einfließen, zum Beispiel im Zusammenhang mit ihrem Sohn.

Aktuell ist sie auf DVD/Blue Ray mit „En pilgrims död“ vertreten, die Geschichte dreht sich rund um die Ermordung von Olof Palme und die darauffolgenden Ermittlungen. Rolf Lassgård, Helena und der Rest des Teams wurden euphorisch gelobt für ihre schauspielerischen Leistungen.

Hier ist der Link zu einer sehr unterhaltsamen Radiosendung:

http://sverigesradio.se/sida/avsnitt/216097?programid=2071


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s