Skumtimmen von Johan Theorin

An einem diesigen Spätsommertag Anfang der 1970er Jahre verschwindet ein kleiner Junge im nördlichen Öland spurlos. Wochenlang suchen die Familie, Einsatzkräfte und freiwillige Helfer nach ihm. Ohne Ergebnis.

Die Mutter des kleinen Jungen zerbricht an diesem Unglück und verläßt die Insel. 20 Jahre später bittet sie ihr Vater, der ehemalige Schiffskapitän Gerlof Davidsson, ihn auf Öland zu besuchen. Er habe einen Hinweis bekommen, der mit dem Verschwinden von Julias Sohn, Jens zu tun habe.

In einem interessanten Genremix aus Entwicklungsroman und  Kriminalgeschichte entfaltet Theorin ein Portrait einer bei Einheimischen und Touristen allseits beliebten Insel und den Abgründen ihrer Bewohner.

Die verbindene Figur dieses und der beiden folgenden Romane (Nattfåk und Blodläge) ist der pensionierte Kapitän Gerlof Davidsson. Er kennt die Menschen der Insel und deren Geschichten. Er ist neugierig und stur (was vor allem die Betreuer/innen seines Seniorenwohnheimes zu spüren bekommen), was sich im Laufe der Romane als ein Segen für den Leser herausstellen wird, da er es sich ob seiner Gehprobleme trotzdem nicht nehmen lässt, immer wieder auf eigene Faust zu recherchieren.

Skumtimmen gehört zu der Sorte Bücher, die mich vom ersten Satz weg in ihren Bann gezogen haben und die man am liebsten in einem Stück durchlesen möchte. Was selten gelingt. Wegen Müdigkeit, sozialem Leben oder der Arbeit.

Aktuell verfügbar als Pocket (ISBN 9789170015809, Verlag Månpocket) oder in der deutschen Übersetzung mit dem Titel „Öland“ (ISBN 9783492253680, Piper-Taschenbuch)

Ende September 2013 startet die Verfilmung in den schwedischen Kinos. Hier ist der Link zum Film: http://www.sf.se/filmer/Skumtimmen/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s